. Anatomische Hefte. V. calci, p. ?Rcc. cr.-l. M. pt.-p. N. phr. M. pl.-pc. D. Ckv. 6-. -- Atr s. Embrión II. (Schnitt 353j. Vrgr. 40. Fig. 31.. Embrión Schnitt IL (356). Vrgr. 40.. Por favor tenga en cuenta que estas imágenes son extraídas de la página escaneada imágenes que podrían haber sido mejoradas digitalmente para mejorar la legibilidad, la coloración y el aspecto de estas ilustraciones pueden no parecerse perfectamente a la obra original. München [etc. ] J. F. Bergmann
RMRN9KWE. Anatomische Hefte. V. calci, p. ?Rcc. cr.-l. M. pt.-p. N. phr. M. pl.-pc. D. Ckv. 6-. -- Atr s. Embrión II. (Schnitt 353j. Vrgr. 40. Fig. 31.. Embrión Schnitt IL (356). Vrgr. 40.. Por favor tenga en cuenta que estas imágenes son extraídas de la página escaneada imágenes que podrían haber sido mejoradas digitalmente para mejorar la legibilidad, la coloración y el aspecto de estas ilustraciones pueden no parecerse perfectamente a la obra original. München [etc. ] J. F. Bergmann
. Anatomische Hefte. Hyomandibulartasche I / Fig. 30. Crocodilus biporcatus. Von Kopflänge embrión de 5 mm. Schnitt durch die Hyo- mandibulartasche. Gan?l. Trigem. V. Cap. lat. Quadratum Paukenhöhle Extracolumella. Basalplatte Fig. 31. Crocodilus biporcatus. Embrión Kopflänge von de 6,5 mm. Schnitt durch die Columellaanlage. Vergr. 20:1. Por favor tenga en cuenta que estas imágenes son extraídas de la página escaneada imágenes que podrían haber sido mejoradas digitalmente para mejorar la legibilidad, la coloración y el aspecto de estas ilustraciones pueden no parecerse perfectamente a la obra original. München [etc. ] J. F. Bergmann
RMRN98DG. Anatomische Hefte. Hyomandibulartasche I / Fig. 30. Crocodilus biporcatus. Von Kopflänge embrión de 5 mm. Schnitt durch die Hyo- mandibulartasche. Gan?l. Trigem. V. Cap. lat. Quadratum Paukenhöhle Extracolumella. Basalplatte Fig. 31. Crocodilus biporcatus. Embrión Kopflänge von de 6,5 mm. Schnitt durch die Columellaanlage. Vergr. 20:1. Por favor tenga en cuenta que estas imágenes son extraídas de la página escaneada imágenes que podrían haber sido mejoradas digitalmente para mejorar la legibilidad, la coloración y el aspecto de estas ilustraciones pueden no parecerse perfectamente a la obra original. München [etc. ] J. F. Bergmann
. Anatomische Hefte. Epith. E. Fig. 6. Prootic. Parasph. Rama. Bog. Epith.. Occ. bas. Parasph. Brauch. Bog. Hulhwhematische Querschnitte durch den hintern Augenmuskelkanal eines 33 mm S^A^Querschnitt Äef durch den vordersten Teil des Kam^ Basisphenmd getroffen - C. Querschnitt durch den hintersten Teil des Prooticum. --IB. Quer- g schnitt unmittelbar vor dem vordersten Ende der Chorda. Vergr. 22 fach.. Por favor tenga en cuenta que estas imágenes son extraídas de la página escaneada imágenes que podrían haber sido mejoradas digitalmente para mejorar la legibilidad, la coloración y el aspecto de estas ilustraciones pueden no estar perfectamente
RMRN9R6J. Anatomische Hefte. Epith. E. Fig. 6. Prootic. Parasph. Rama. Bog. Epith.. Occ. bas. Parasph. Brauch. Bog. Hulhwhematische Querschnitte durch den hintern Augenmuskelkanal eines 33 mm S^A^Querschnitt Äef durch den vordersten Teil des Kam^ Basisphenmd getroffen - C. Querschnitt durch den hintersten Teil des Prooticum. --IB. Quer- g schnitt unmittelbar vor dem vordersten Ende der Chorda. Vergr. 22 fach.. Por favor tenga en cuenta que estas imágenes son extraídas de la página escaneada imágenes que podrían haber sido mejoradas digitalmente para mejorar la legibilidad, la coloración y el aspecto de estas ilustraciones pueden no estar perfectamente
. Anatomische Hefte. 132 A. CRAMER, zieht Bündel aber en beträchtlicher Stärke an der Stelle, no un 5 Figur der Kern der hinteren Kommissur guerra gelegen auf N.m. Fig. 6. Schnitt C. IV. 2 der Serie G. 10 fache Vergrösserung. HL. Hinteres Längsbündel. M. B. Meynertsches Bündel. E. K. Roter Kern der Haube. P. V. Proximaler Vierhügel. H. K. Hintere Kommissur. III. Des Wurzelfasern Oculomotorius. N. III. Oculomotoriuskern. #L-ji.*. Por favor tenga en cuenta que estas imágenes son extraídas de la página escaneada imágenes que podrían haber sido mejoradas digitalmente para mejorar la legibilidad, la coloración y el aspecto de estos illustra
RMRN9X0T. Anatomische Hefte. 132 A. CRAMER, zieht Bündel aber en beträchtlicher Stärke an der Stelle, no un 5 Figur der Kern der hinteren Kommissur guerra gelegen auf N.m. Fig. 6. Schnitt C. IV. 2 der Serie G. 10 fache Vergrösserung. HL. Hinteres Längsbündel. M. B. Meynertsches Bündel. E. K. Roter Kern der Haube. P. V. Proximaler Vierhügel. H. K. Hintere Kommissur. III. Des Wurzelfasern Oculomotorius. N. III. Oculomotoriuskern. #L-ji.*. Por favor tenga en cuenta que estas imágenes son extraídas de la página escaneada imágenes que podrían haber sido mejoradas digitalmente para mejorar la legibilidad, la coloración y el aspecto de estos illustra
. Anatomische Hefte. 410 P. TÜFFERS, der Unteren Lamelle des seitlichen Nasenknorpels ein und pässt cerquero ovalen sich en forma der Furche, wiewohl gleichsam un er durch etwas Bindegewebe davon getrennt ist. Dieser Schnitt befindet sich zwischen der hinteren también und vorderen Un- lagerung des Ductus nasolacrimalis an die Nasenschleimhaut. ,- D. N. L.. Figur 6. Schnitt durch den vorderen Teil des des Vorderkopfes Schnauzenspitzen-Schwanzwurzellänge Didelphysembryo von 3,1 cm. Entfernung vom Schnittbild Fig. 4 = 27 Schnitte = 405 /". 30 Vergrößerung fach. Siehe Buchstabenerklärung Fig. 3. Die Fig.
RMRN9KWM. Anatomische Hefte. 410 P. TÜFFERS, der Unteren Lamelle des seitlichen Nasenknorpels ein und pässt cerquero ovalen sich en forma der Furche, wiewohl gleichsam un er durch etwas Bindegewebe davon getrennt ist. Dieser Schnitt befindet sich zwischen der hinteren también und vorderen Un- lagerung des Ductus nasolacrimalis an die Nasenschleimhaut. ,- D. N. L.. Figur 6. Schnitt durch den vorderen Teil des des Vorderkopfes Schnauzenspitzen-Schwanzwurzellänge Didelphysembryo von 3,1 cm. Entfernung vom Schnittbild Fig. 4 = 27 Schnitte = 405 /". 30 Vergrößerung fach. Siehe Buchstabenerklärung Fig. 3. Die Fig.
. Anatomische Hefte. Beschreibung eines Emhrvo etc. 449 peritonealis menschlichen und den dorsalen Zwerchfellpfeiler embrión (Textlig des 11. 19 u. 20) lehrt, dass dort vielfach derartige Bildungen vorkommen. Eine Entscheidung sichere en dieser Frage jedenfalls ist noch nicht zu treffen, Solange nicht die Entwicklung der fraglichen Bildungen festgestellt ist. Herz und Gefässe. Das Herz (Textfig. 5, 6, 13, 16, 24, 25) entspricht cerquero Ausbildung Nach einer Zwischenstufe zwischen Stadium 4 5 und der nacido'sehen ModeJlserie von Kaninchenembryonen. Die Fig. 24. Schnitt (332). Vrgr. 20. Por favor tenga en cuenta
RMRN9MCK. Anatomische Hefte. Beschreibung eines Emhrvo etc. 449 peritonealis menschlichen und den dorsalen Zwerchfellpfeiler embrión (Textlig des 11. 19 u. 20) lehrt, dass dort vielfach derartige Bildungen vorkommen. Eine Entscheidung sichere en dieser Frage jedenfalls ist noch nicht zu treffen, Solange nicht die Entwicklung der fraglichen Bildungen festgestellt ist. Herz und Gefässe. Das Herz (Textfig. 5, 6, 13, 16, 24, 25) entspricht cerquero Ausbildung Nach einer Zwischenstufe zwischen Stadium 4 5 und der nacido'sehen ModeJlserie von Kaninchenembryonen. Die Fig. 24. Schnitt (332). Vrgr. 20. Por favor tenga en cuenta
. Anatomische Hefte. Der Bedeutung bei den Embryonen Schlundtaschen böherer Wirbeltiere. 19 gegen ist auf den späteren Entwickelungsstufen besonders beim dritten Aortenbogen eine an die Anpassung Zirkulationsver- hältnisse unverkennbar vorhanden. Sie bei letzterem tritt um tan schärfer hervor, als der nhi passierende Richtung ändert Blutstrom Sena. Während diese bis zur Mitte des dritten. Fig. 14. Längsschnitt durch einen Hühnerembryo von 7,6 mm. g. L. (II/III. Periode. Der Schnitt ist durch Aortenwurzel und Mündung des 2. und 3. Aortenbogens gelegt. SBj 1. Schlundbogen. Si - S3 1. - 3. Schlun
RMRN9M2T. Anatomische Hefte. Der Bedeutung bei den Embryonen Schlundtaschen böherer Wirbeltiere. 19 gegen ist auf den späteren Entwickelungsstufen besonders beim dritten Aortenbogen eine an die Anpassung Zirkulationsver- hältnisse unverkennbar vorhanden. Sie bei letzterem tritt um tan schärfer hervor, als der nhi passierende Richtung ändert Blutstrom Sena. Während diese bis zur Mitte des dritten. Fig. 14. Längsschnitt durch einen Hühnerembryo von 7,6 mm. g. L. (II/III. Periode. Der Schnitt ist durch Aortenwurzel und Mündung des 2. und 3. Aortenbogens gelegt. SBj 1. Schlundbogen. Si - S3 1. - 3. Schlun
. Anatomische Hefte. 21. Fig. 7. Querschnitte durch die rechte Gehörblase von embrión A. Resp. 3., 6., 9., 12. 15. und 21. Schnitt. Blas ausser einem ganz kurzen Ductus endolymphaticus eine beginnende Differenzierung en "bolsa coclear" und "vestibulär pouch". Von dem embrión Tabelle 11 bemerkt Broman von der Gehörblase, dass die Bläschen eiförmig sind und mit ihren Längsachsen dorso-ventral liegen". Ich kann hier nur auf diese Erscheinimg hinweisen, es würde bemerkenswert sein, dass sich eine beginnende Diffe-. Por favor tenga en cuenta que estas imágenes son extraídas de la imagen de la página escaneada
RMRN9MWC. Anatomische Hefte. 21. Fig. 7. Querschnitte durch die rechte Gehörblase von embrión A. Resp. 3., 6., 9., 12. 15. und 21. Schnitt. Blas ausser einem ganz kurzen Ductus endolymphaticus eine beginnende Differenzierung en "bolsa coclear" und "vestibulär pouch". Von dem embrión Tabelle 11 bemerkt Broman von der Gehörblase, dass die Bläschen eiförmig sind und mit ihren Längsachsen dorso-ventral liegen". Ich kann hier nur auf diese Erscheinimg hinweisen, es würde bemerkenswert sein, dass sich eine beginnende Diffe-. Por favor tenga en cuenta que estas imágenes son extraídas de la imagen de la página escaneada
. Anatomische Hefte. 34 E. MUTHMANN, Figur 6 bei Brächet (Fig. 30) entspricht vollständig, wie man sieht, meiner Fig. 29, Einem Schnitt durch die Mundanlage desselben embrión, dem Fig. 27 und 28 entnommen sind. Seine figuren 8 und 11 (Fig. 31 u. 32) sind meiner Figur 27 und 28 zu. c Fig. 31. Fig. 8 bei Brächet, c coeur. Por favor tenga en cuenta que estas imágenes son extraídas de la página escaneada imágenes que podrían haber sido mejoradas digitalmente para mejorar la legibilidad, la coloración y el aspecto de estas ilustraciones pueden no parecerse perfectamente a la obra original. München [etc. ] J. F. Bergmann
RMRN9W0N. Anatomische Hefte. 34 E. MUTHMANN, Figur 6 bei Brächet (Fig. 30) entspricht vollständig, wie man sieht, meiner Fig. 29, Einem Schnitt durch die Mundanlage desselben embrión, dem Fig. 27 und 28 entnommen sind. Seine figuren 8 und 11 (Fig. 31 u. 32) sind meiner Figur 27 und 28 zu. c Fig. 31. Fig. 8 bei Brächet, c coeur. Por favor tenga en cuenta que estas imágenes son extraídas de la página escaneada imágenes que podrían haber sido mejoradas digitalmente para mejorar la legibilidad, la coloración y el aspecto de estas ilustraciones pueden no parecerse perfectamente a la obra original. München [etc. ] J. F. Bergmann
. Anatomische Hefte. 230 F. MAHCHAND, finden sich auch un dem Eipole gegenüberliegenden, sehr wenige an den seitlichen Flächen. Un denjenigen Teilen, wo die Decidua basalis noch erhalten ist, también hauptsächlich an den mehr nach der Peripherie. Fig. 5. Ei Abortives mit Decidua capsularis und einem kleinen reste der Decidua basilaiis. Ist Die Kapsel zusammengedrückt seitlich und durch Blut ausgefüllt koaguliertes. (Schnitt 214, Vergr. ca. 6 mal.) 0 Ovulum; c Decidua capsularis; d Decidua basalis; f Fibrinöse Auflagerung der Kapsel; ch Chorion; z Zotten; me an der Raum Intervillöser base; b Blutc
RMRN9WCD. Anatomische Hefte. 230 F. MAHCHAND, finden sich auch un dem Eipole gegenüberliegenden, sehr wenige an den seitlichen Flächen. Un denjenigen Teilen, wo die Decidua basalis noch erhalten ist, también hauptsächlich an den mehr nach der Peripherie. Fig. 5. Ei Abortives mit Decidua capsularis und einem kleinen reste der Decidua basilaiis. Ist Die Kapsel zusammengedrückt seitlich und durch Blut ausgefüllt koaguliertes. (Schnitt 214, Vergr. ca. 6 mal.) 0 Ovulum; c Decidua capsularis; d Decidua basalis; f Fibrinöse Auflagerung der Kapsel; ch Chorion; z Zotten; me an der Raum Intervillöser base; b Blutc
. Anatomische Hefte. 478 GURT ELZE, wand bezw. mit der mesodermalen Lungeiianlage, también beim Abschluss der Pericardialhöhle Gegen die hnken Pleurahöhle auf der Seite. Dadurch, dass die beiden gleicher Verwachsungen auf Höhe von vor sich getrennt einander gehen, wird vom Fig. 30. Lff. Seft. atr. V. calci, p. ?Rcc. cr.-l. M. pt.-p. N. phr. M. pl.-pc. D. Ckv. 6-. -- Atr s. Embrión II. (Schnitt 353j. Vrgr. 40. Fig. 31.. Por favor tenga en cuenta que estas imágenes son extraídas de la página escaneada imágenes que podrían haber sido mejoradas digitalmente para mejorar la legibilidad, la coloración y el aspecto de estas ilustraciones pueden no
RMRN9KXA. Anatomische Hefte. 478 GURT ELZE, wand bezw. mit der mesodermalen Lungeiianlage, también beim Abschluss der Pericardialhöhle Gegen die hnken Pleurahöhle auf der Seite. Dadurch, dass die beiden gleicher Verwachsungen auf Höhe von vor sich getrennt einander gehen, wird vom Fig. 30. Lff. Seft. atr. V. calci, p. ?Rcc. cr.-l. M. pt.-p. N. phr. M. pl.-pc. D. Ckv. 6-. -- Atr s. Embrión II. (Schnitt 353j. Vrgr. 40. Fig. 31.. Por favor tenga en cuenta que estas imágenes son extraídas de la página escaneada imágenes que podrían haber sido mejoradas digitalmente para mejorar la legibilidad, la coloración y el aspecto de estas ilustraciones pueden no
. Anatomische Hefte. 466 R. SEEFELDER, Einen Schnitt weiter (Fig. 5) ist jede Spur eines Zusammen- cuelga zwischen der Arteria hyaloidea und dem fässsystem verwischt übrigen Ge-; die Arteria füllt hier die innere (dorsale) Hälfte der der Lippen ragt Becherspalte aus und ein wenig in den Glaskörperraum hinein. En dem nächsten unmittelbar hinter dem gelegenen Linsenbläschen Schnitt (Fig. 6) ist die hintere Endigimg dann der Arterie getroffen, von der in den weiteren Schnitten (Fig. 7). Textfi^ur 5. nichts mehr nachzuweisen ist. Die Becherspalte erscheint ser- reits en Fig. 7 nur noch als eine seic
RMRN98GH. Anatomische Hefte. 466 R. SEEFELDER, Einen Schnitt weiter (Fig. 5) ist jede Spur eines Zusammen- cuelga zwischen der Arteria hyaloidea und dem fässsystem verwischt übrigen Ge-; die Arteria füllt hier die innere (dorsale) Hälfte der der Lippen ragt Becherspalte aus und ein wenig in den Glaskörperraum hinein. En dem nächsten unmittelbar hinter dem gelegenen Linsenbläschen Schnitt (Fig. 6) ist die hintere Endigimg dann der Arterie getroffen, von der in den weiteren Schnitten (Fig. 7). Textfi^ur 5. nichts mehr nachzuweisen ist. Die Becherspalte erscheint ser- reits en Fig. 7 nur noch als eine seic